Posts Tagged: Elbe

Queen Mary 2 in Hamburg | Ein Spot – viele Blickwinkel

Seit 10 Jahren legt das Flaggschiff die Queen Mary 2 Reederei CUNARD regelmäßig in Hamburg am Cruise Center Hafen City an. Das Schiff macht dort entweder mit dem Bug oder mit dem Heck Richtung Landungsbrücken fest, wobei ersteres der Regelfall ist. Nun könnte man ja denken, dass wenn man es einmal gesehen hat, dass man alles gesehen hat. Doch ich möchte mit meinen nachfolgenden Fotos zeigen, wie viele unterschiedliche Perspektiven die Queen bietet und wie vielfältig diese sind. Natürlich spielt die Tageszeit, das Wetter aber vor allem auch der Standort eine wichtige Rolle. Und nicht zu vergessen die kleinen Zufälle, wie das Motorboot im ersten Bild, die dem Motiv das besondere verleihen.

Zugegeben bedarf es dazu die Zuhilfenahme unterschiedlicher Brennweiten. Mit dem Weitwinkel < 24mm bis hin zum Tele mit mehr als 300mm Brennweite wurden diese Aufnahmen gemacht. Jedoch sind alle Aufnahmen von frei zugänglichen Standorten aufgenommen worden.

[Info]: Die Bilder sind auch als Fineart Print für die eigenen Wände erhältlich, ebenso können auch Lizenzrechte erworben werden. Mehr unter: Schiffs-Galerie

Queen Mary 2 -Nr. 1Queen Mary 2 – königliche Größe
(der Blick der drei im Boot muss auch gut gewesen sein)

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Die schöne Schachblume

Der Wecker klingelt, er zeigt 4:15 Uhr an – viel zu früh zum Aufstehen! Oder doch nicht?
Manchmal wunder ich mich über mich selbst, dass ich freiwillig zu solchen Zeiten aufstehe um fotografieren zu gehen. Als Motiv stand die Schachblume auf dem Plan, welche auf der Roten Liste der gefährdeten Arten als “stark gefährdet” gelistet wird. Die Bestände in Deutschland sind sehr überschaubar, allerdings gibt es in den Marschlandschaften an der Elbe größere Vorkommen – für einen Hamburger natürlich ein Heimvorteil.

Die Wettervorhersage am Abend zuvor war vielversprechend und der Blick in den Himmel am nächsten Morgen machte mir Hoffnung auf einen klaren Sonnenaufgang – die Müdigkeit wich der Vorfreude! Nach einer guten halben Stunde Fahrt erreichte ich das Ziel und stiefelte über einen matschigen Feldweg meinem Motiv entgegen. Es war noch ziemlich dunkel, sodass an fotografieren noch nicht so recht zu denken war. Aber so konnte man sich zunächst einmal einen Eindruck vor Ort verschaffen, ohne dass man gleich in Hektik verfällt, weil z.B. schon die Sonne aufgeht. Hier plane ich mir gerne immer ein bisschen mehr als zu wenig Pufferzeit ein, vorallem wenn man die Gegebenheiten vor Ort noch nicht kennt.

Bei den ersten Aufnahmen stellte ich fest, dass die Verschlusszeiten aufgrund der Dunkelheit, noch zu lang waren. Ein leichter Wind wehte über das Feld, der die kleinen Blumen in Bewegung hielt – also hieß es warten. Diese Zeit nutzte ich um weitere passende Exemplare zu finden. Ich hatte schon die ein oder andere Bildidee im Kopf und konnte so gezielt nach potentiellen Motiven suchen.

Um 6:05Uhr war es dann so weit – noch zehn Minuten bis die Sonne hinter dem Horizont aufging. Es dämmerte mittlerweile und ich konnte mein erstes Bild machen. Ein weises Exemplar der Schachblume, besetzt mit winzigen Tauperlen auf ihr, bot ein perfektes Motiv.

Schachblume_1Canon 100mm 2.8 L | f5,0 | 1/15 sec | ISO 250

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Hamburg von oben

Eine Stadt wie Hamburg zeichnet sich für mich, durch ihre Vielfalt aus. Die unterschiedlichsten Architekturen, die Kombination zwischen Land und Wasser, machen Hamburg so besonders.
Doch wenn man durch die Straßen läuft, umringt von hohen Gebäuden, dann wird einem dieses Zusammenspiel gar nicht so sehr bewusst. Man muss also hoch hinaus – über die Dächer der Stadt. Hier offenbart sich dann für mich, die tatsächliche Schönheit dieser Stadt! Und um euch an diesen Ausblicken teilhaben zu lassen möchte, zeige ich euch hier eine Auswahl meiner “aufs Dach gestiegen” Bilder.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Blue Port – Hamburg macht blau!

Auch dieses Jahr, anlässlich der derzeitig stattfindenden Hamburger Cruise Days, hat der Künstler Michael Batz (http://www.blueport-hamburg.de/Blue_Port_Hamburg/Blue_Port.html ) den Hamburger Hafen wieder ein blaues Licht getaucht. Mir persönlich gefällt der Blick von der Südseite viel, viel besser! Hier eine kleine Auswahl, wie ich den Blue Port gesehen habe.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail